Vorsicht vor überzogenen Erfolgsversprechen und Dumpingpreisen

Nicht nur der Weg zu guten und relevanten Platzierungen ist lang, auch die Suche nach der dafür geeigneten SEO Agentur ist hart, steinig und in weit über 50% der Fälle von Misserfolg und nicht zuletzt auch von Fehlinvestitionen geprägt. Es ist eigentlich wie immer im Leben: Nichts ist umsonst und wer wirklich gefunden werden will im world wide web der muss sich unweigerlich im Klaren sein, das der Grad zwischen Erfolg und Misserfolg auf dem Weg zum „Seite 1 – Money Keyword“ ein (sehr) schmaler ist. Bei der Entscheidung über die Vergabe, bzw. der Unterzeichnung eines SEO-Vertrags sollte Ihr persönlicher Geschäftssinn natürlich immer das letzte Wort haben.

Die Gründe für das Scheitern einer Kooperation mit einem SEO Partner sind vielseitig und doch gibt es Muster die sich regelmäßig wiederholen und die wir in Gesprächen mit Kunden die eben solche Erfahrungen mit ehemaligen Agenturen verhältnismäßig oft feststellen, bzw. die einen (wahrscheinlich) seriösen Suchmaschinenoptimierer von einem (wahrscheinlich) unseriösen Suchmaschinenoptimierer unterscheiden.

Beginnen wir mal mit einem Fakt: Kurzweilige und/oder langfristige Erfolge, sowie Preis, Leistung und vor allem die Keywords selbst bestimmen den Aufwand den Ihre SEO Agentur aufbringen muss, um die von Ihnen gesetzten Ziele zu erreichen. Ergo: Preise und Budgets sind immer individuell. Einen Fixpreis von bspw. X-Euro, der laut Anbieter grundsätzlich „zu einem Erfolg führen wird“ gibt es nicht.

Warum ist das so? Ein Beispiel:

Stellen Sie sich vor Sie betreiben einen Onlineshop und verkaufen Kleidung oder Kleidungs-Accessoires . Ihre Zielgruppe ist zwischen 16 und 40 Jahren alt. Den meisten Umsatz (und vor allem auch für die Zukunft) machen Sie aktuell mit den 16-30 Jährigen, die gerne „Streetwear“ tragen und eben diesen Begriff auch Googeln. Ihre SEO-Agentur lockt nun mit dem Versprechen Sie also mit „Streetwear“ unter die ersten Plätze zu bringen und das ganze zu einem unschlagbaren, beworbenen Preis von nur 120€/Monat (weil unabhängig von Keywords, Branche, etc.). Wenn wir uns nun ansehen, das sich unter eben diesem Keyword Größen wie der Otto-Versand, Frontlineshop, PlanetSports oder Titus die ersten Seiten teilen und damit wohl monatlich geschätzte Umsätze im 6-stelligen Bereich einfahren, müsste unser Geschäftsmann mit seiner doch eigentlich oder meistens logischen Herangehensweise stutzig werden und sich Fragen wie dieser Betrag von 120€/Monat zu Stande kommt.

Unsere Empfehlung: lassen Sie die Finger davon und investieren Sie das Budget lieber noch in eine brauchbare Adwords-Kampagne. Fixpreise ohne vorherige Absprache sind so brauchbar wie die „kostenlosen“ SEO-Tipps die schon aus dem Grund nicht mehr relevant sind, weil sie auf eben jener Plattform öffentlich und für jedermann zugänglich sind.

Mit dieser Herangehensweise fallen bereits viele Anbieter durch das Netz, doch es bleibt eine weitere Gruppe an SEO Agenturen mit einer fragwürdigen Herangehensweise. Sofern Sie nicht gerade das Marketing Budget von Nestle, Daimler, Nike oder der Bundesregierung verwalten sollten Sie die so genannten Machbarkeiten Ihrer Suchmaschinenoptimierer genaustens prüfen. Es gibt Keywords und Keywordkombinationen die nur eine kleiner Hand voll deutscher SEO Agenturen tatsächlich umsetzen/erreichen können. Gehen Sie davon aus das diese SEO Dienstleister monatliche Budgets von 20 bis 30.000€ und mehr verwalten. Das ist die Größenordnung der SEO Anbieter Ihrer Mitstreiter und mit größter Wahrscheinlichkeit auch das Budget das Ihre Konkurrenz aufbringen muss um die Rankings zu erreichen, die sie aktuell vorweisen können (Auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel).

Versuchen Sie mal folgendes: Fragen oder bitten Sie die SEO Agentur Ihres Vertrauens doch mal darum, Sie mit Ihrem neuen Projekt „Lebensversicherungen“ oder „Gebrauchtwagen“ möglichst zeitnah (evtl so in 6-8 Monaten?) und natürlich nachhaltig unter die ersten Treffer zu bringen.

Fazit: Suchmaschinenoptimierung ist keine Magie und keine Kunst, aber in jedem Fall ein Handwerk (wenn richtig eingesetzt) das Ihnen als Kunde einer SEO Agentur zu Traffic > Conversion > Leads und natürlich im optimalen Fall auch zu mehr Umsatz verhelfen soll, kann und wird.

Stellen Sie sich also 2 Realitäts-Fragen

1. Ist es möglich mit einer Hand voll Euros monatliche Umsätze und Gewinne im höheren 4-stelligen Bereich zu erzielen mit dem ich mein Unternehmen führe? - Wohl kaum.

2. Ist es mir Wert, monatlich 700€ zu investieren um damit gut platziert zu sein und Umsätze im Wert von 4 bis 5.000€ zu erzielen, die mein Unternehmen langfristig stärken? – Ich denke ja.